Baugrund

Definition

Als Baugrund gilt derjenige Teil des Bodens, der für die Erstellung des Bauwerks relevant ist:

  • Boden resp. Fels
  • Inhaltsstoffe
    • Erde
    • Lehm
    • Grundwasser
    • Kontaminationen

Relevante Eigenschaften

Der Baugrund ist entscheidend für Gründung (Fundamentierung):

  • Tragfähigkeit (Aufnahmefähigkeit für die Lasten aus dem Bauwerk)
  • Setzungsgefahr
  • Grundbruchrisiko

Um die Baugrundeignung festzustellen, ist vor Beginn einer Baumaßnahme der Boden im Rahmen einer Baugrunduntersuchung ausreichend zu untersuchen.

Drucken / Weiterempfehlen: