Objekt

  • Gute bis sehr gute Lage
    • Es gilt das Prinzip „Lage, Lage und nochmals Lage“
    • Von Vorteil sind
      • Seeanstoss oder Seesicht
      • Aussichtslage
      • Einsicht in Anlage
      • Ruhe
      • Besonnung
    • Terrain
    • Umgebung
    • (nette) Nachbarschaft
  • Mikrolage
    • Hanglage
      • Je sonniger die Lage, desto wertvoller ist sie
    • Seesicht
      • Privilegierter Standort
    • Nähe zur Hauptstrasse
      • Distanz kann je nach Betrachter vor- oder nachteilig sein
    • Fluglärm
      • Je nach Betroffenem störender oder weniger störend
    • Nähe zu einer Hochspannungsleitung
      • Weniger nachgefragt, weniger wertvoll
  • Makrolage
    • Verkehrsanbindung (Strasse / öV)
      • Distanz zur Hauptstrasse
        • Ambivalente Effekte
      • Öffentlicher Verkehr
        • S-Bahn bewegt und schafft Mehrwerte, wegen schneller Verbindung in die City
    • Schulen
    • Einkaufsmöglichkeiten
    • Zufahrt
    • Steuerbelastung / Steuerkraft der Standortgemeinde
      • Die steuerlichen Werttreiber lassen sich nicht ausscheiden und sind im Bodenpreis mitkapitalisiert
  • Grundstücksfläche
    • Grosse Parzellen (Mengenrabatt)
  • Optimale Grundstücksform
    • Quadratische Grundstücksformen haben die besten Ausnützungsmöglichkeiten
  • Ersatzneubauten
    • Der Kauf von Bauland mit Abbruchbaute bietet insofern ein Vorteil, als dadurch meistens eine Spitzenlage erworben werden kann
  • Mischzonen
    • Nicht schlecht, aber meistens mit einem Abschlag für die Durchmischung verbunden
  • usw.

Drucken / Weiterempfehlen: